bergmomente.jpg
Wanderung mit Uhu-Beobachtung im Labertal
Samstag, 17. März 2018, 16:00 Uhr
Aufrufe : 49
von Naturschutzgruppe
Contact naturschutzteam@alpenverein-regensburg.de

UHU im Flug

Der Uhu ist die größte Eulenart der Welt, der bei uns dank des besonderen Schutzes in den letzten Jahrzehnten nun nicht mehr auf der Roten Liste der gefährdeten Arten steht, aber immer noch zu den besonders streng geschützten Arten zählt, da der Lebensraum nach wie vor nicht unbegrenzt für ihn zur Verfügung steht. Denn intensiv genutzte Agrarlandschaften werden ganz gemieden. Der Uhu ist vor allem ein Felsbrüter. Er nistet gerne in Felswänden. Gut geeignete Brutplätze sind häufig über Generationen von Uhus besetzt. Er darf in der Brutzeit (März, April) nicht gestört werden, weshalb z. B. Kletterer in solch einem Gebiet Rücksicht nehmen müssen.

Um diesen faszinierenden nächtlichen Jäger mit ausreichendem Abstand etwas näher kennen zu lernen, führt uns Prof. Günter Hauska (DAV-Senior und Mitarbeiter in der Ornithologischen Arbeitsgruppe Ostbayern), der Uhus seit Jahren beobachtet, u. a. im Uhu-Brutrevier im Klettergebiet Labertal, zwischen Eilsbrunn (Stifterfelsen) und Alling (Hohe Wand).Wir wandern gemütlich und ohne große Anstrengungen vom Parkplatz Eilsbrunn (am Beginn des Alpinsteigs) ins Labertal links vom Fluss, vorbei am Stifterfelsen zur Hohen Wand.

UHU Auge

Bei Sonnenuntergang um ca. 18:00 Uhr werden wir dort den Uhu „Verhorchen“ und mit etwas Glück vielleicht auch fliegen sehen. Um etwa 18:30 Uhr werden wir wieder zurück wandern nach Eilsbrunn (geplante Ankunft ca. 19:30 Uhr); danach fahren wir zum Gasthaus Röhrl in Eilsbrun, um uns zu stärken, und wo wir unsere gewonnen Eindrücke nachwirken lassen können.

Termin: Samstag, 17.03.2018
Beginn: 16 Uhr bzw. 16:30 Uhr
Dauer: ca. 3 Std., anschließend Einkehr im Gasthaus Röhrl, Eilsbrunn
Treffpunkt: 16 Uhr Parkplatz Kletterzentrum Lappersdorf, alternativ ca. 16:30 Uhr am Parkplatz Eilsbrunn (am Beginn des Alpinsteigs), knapp oberhalb der Brücke über die Laber
Ausrüstung: passende Wanderkleidung, evtl. Fernglas
Kosten: 5 € wenn Bus in Anspruch genommen wird; Einkehr im Gasthaus Röhrl
Anmeldung und Besprechung: per E-Mail naturschutzteam@alpenverein-regensburg.de
Leitung: Naturschutzteam mit Günter Hauska

Fotos: Ralph Sturm