bergmomente.jpg
Klettersteigtour und Wanderung am Königssee
Samstag, 16. Juni 2018, 05:00 Uhr
Aufrufe : 1134
von Allrounder
Contact Haller Herbert

Etwas Kräftiges im Frühsommer 2018

Für unsere sportlichen Mitglieder geht es vom Parkplatz am Königssee zum Klettersteig am Grünstein (1304)

©Der Klettersteig wurde unten geschickt in vier Varianten aufgeteilt, oben genießt man dann den fantastischen Blick auf den malerischen Königssee. Vor allem die schweren Varianten sind ein gelungener Mix aus überhängenden Klammerplatten und glatten Querungspassagen. Krönender Abschluss ist die lange und etwas wackelige Hängebrücke. Genussklettersteiggeher steigen in der Regel über die Isidor-Variante zur Hängebrücke auf und können – da genau daneben – mitverfolgen, wie sich die Kletterer in der schweren Variante die Finger lang ziehen. Die sehr gut angelegte Steiganlage ist ein gelungener Mix aus vertikalem Drahtseilakt und landschaftlichem Hochgenuss und passt sehr gut zu den anderen Klettersteigen der Region.
gruenstein topo

Es handelt sich dabei um einen Anspruchsvollen Klettersteig, der nicht für Anfänger geeignet ist.

Stellen D/E sind enthalten

Der Grünstein bietet 3 Varianten mit den Klassiker: Isidor B/C

Jeder kann die Variante wählen die er in der Lage ist zu bewältigen.

Alle Varianten führen oben wieder zusammen.

Dauer: 3-4 Stunden. Je nach Schwierigkeit

Am Gipfel erwarten uns mehrere Bänke, eine Superaussicht nach Berchtesgaden und die mächtigen Berge: Untersberg, Hoher Göll, Hohes Brett, Jenner, Hagengebirge, Schneibstein, Steinernes Meer, Hochkalter und natürlich einen imposanten Blick zum Watzmannmassiv.

Dann geht es hinunter zur Grünsteinhütte und am Wegweiser weiter nach Kühroint (1420).

kuehrointhuette 7

 

Dort ist unsere Mittagspause geplant.

Wir gehen weiter zum Aussichtspunkt „Archenkanzel (1346)“

Diese zählt zu einen der schönsten Aussichtspunkte im Berchtesgadener Land. Wir genießen den phantastischen Ausblick zum fjordartigen Königsee mit St. Bartholomä, eingerahmt vom Hagengebirge, dem Steinernem Meer und dem Watzmannstock. Links von den Funtenseetauern leuchtet der vergletscherte Hochkönig, rechts davon schaut die markante Schönfeldspitze herüber.Tief unten schließlich, auf einer Halbinsel, liegt das Jagdschloß St. Bartholomä, das wir nach ca. 2 Stunden über den Rinnkendlsteig erreichen. Es handelt sich dabei um einen versicherten Steig A/B.

Rinnkendlsteig

In Sankt Bartholomä, nach einer deftigen Brotzeit, fahren wir mit dem Boot zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Letzte Rückfahrmöglichkeit mit dem Boot: 18:00 Uhr

Fakts:

Strecke: 12 km
Dauer   : 6 Stunden (ohne Pausenzeiten)
HM      : 1050

Die Teilnehmerzahl wird bewusst nicht beschränkt um allen Allroundern die Möglichkeit zur Teilnahme zu gewähren.

Treffpunkt: 05:00 Pentlinger Realparkplatz

Ausrüstung: Ausrüstungsliste Bergwandern und
                   Ausrüstungsliste Klettersteig mit Helm

Sonstige Kosten: Parkgebühren und Fahrkosten werden geteilt.
                          Bootsgebühren (8,50 €) für die Rückfahrt

Fahrgelegenheit: privat PKW. Fahrgemeinschaften werden gebildet

Rechtliches:
Es handelt sich um eine Gemeinschaftstour.
Jeder muss in der Lage sein, die Tour, besonderes die Klettersteige- eigenständig zu bewältigen.
Eine Haftung meinerseits kann nicht übernommen werden.

Für eine kurze Rückmeldung wäre ich dankbar.

Herzliche Bergsport-Grüße

Absender

Ort Berchtesgaden-Königssee