ortsgruppen.jpg

Guffert 2196m

Guffert Westgipfel 2140m

07. 08. 2016

 

Teilnehmer: Decker Claudius, Stockner Hermann, Hofmann Joachim

und Kärcher Fritz

 190201

Nachdem am 19.7.2016 der Versuch den Guffert Westgipfel zu erreichen im Latschendickicht gescheitert war: Heute nun ein neuer Anlauf. Und diesmal über den Hauptgipfel – also garantiert latschenfrei. Im gemütlichen Tempo steigt die Truppe den Südsteig zum 2196m hohen Guffert hinauf. Nach 3h15min ist die Spitze erreicht und neben der Brotzeit können die Bergsteiger die tolle Aussicht genießen.

Claudius, Joachim und Hermann haben auch den durch eine Scharte getrennten Westgipfel im Visier. Gleich nach dem tiefsten Punkt befindet sich die Schlüsselstelle in Form einer 5 Meter langen schrägen Felsplatte. Schwierigkeit III mit Prädikat „sehr ausgesetzt“. Claudius passiert diese Stelle als Erster und gibt den noch zögernden Joachim und Hermann Tipps, wo sich die besten Griffe befinden. Zirka 40 Meter geht es auf einem grasigen Band weiter, um dann scharf rechts an einer grasbewachsenen Schräge an Höhe zu gewinnen. Im Zick Zack lavieren die Drei durch das Schrofensteilgelände auf die Grathöhe. Aber da wieder runter? Ein entgegen kommender Bergsteiger weiß von einer Abseilstelle am Gratkopf und läßt für die Ortsgruppe freundlicherweise sein Seil hängen. Zwischenzeitlich eilen die Kameraden zum nahen Gipfelkreuz und legen dort schon mal die Sitzgurte an. Ein Foto muss noch sein, bevor die Drei zum Abseilplatz hinüber wechseln. Claudius hat vorsorglich Abseilachter dabei und so gestaltet sich der Abstieg in die Gratsenke einfach. Es bleiben noch die 74 Höhenmeter leichte Kraxelei zurück zum Guffert.

190202

Von hier wandert der Trupp auf direkten Weg nach Steinberg, wo sie auf Fritz treffen, der über das Luxegg abgestiegen ist. Finale im Biergarten von Kloster Reutberg mit sehr zufriedenen Bergsteigern.

Berg Heil

Hofmann Joachim