seniorengruppe.jpg

Wetter:17°C regnerisch, später Sonne und bis zu 22°C

Teilnehmer: 46 Personen

Organisation: Heinz Weiß und Ferdinand Schreiner

Um 07:00 Uhr verließen wir Regensburg bei sehr trüben und regnerischen Wetter. Aber nach zweieinhalbstündiger Fahrt erreichten wir Waldsassen und am Himmel zeigten sich die ersten Schäfchenwolken. Beschwingt machten wir uns auf den Weg nach Kappl.

Nach einer 3/4 Stunde verließen wir den Wald und ein wunderschöner Blick auf Kappl tat sich vor uns auf.

Vorbei ging es an staunendem Vieh hinüber zur Wallfahrtskirche,

die in der Sattelmulde zwischen dem Glasberg und Dietzenberg liegt. Nach den Plänen von Georg Dietzenhofer wurde die Dreifaltigkeitskirche Ende des 17. Jhr. erbaut und in allen Bauteilen dominiert die Zahl drei, wie wir innen und außen unschwer feststellen konnten.

Nach einer halbstündigen Besichtigung traten wir den Rückweg an.

Vorbei ging es wieder an den großen Kreuzwegstationen,

und pünktlich zur Mittagszeit erreichten wir wieder Waldsassen.

 Im Hotel ehem. königl. Bayerisches Forsthaus wurden wir hervorragend bewirtet.

Die Zeit nach dem Mittagessen bis 14:45 Uhr stand zur freien Verfügung. Man besuchte die neurenovierte Basilika,

den Stadtpark

und schließlich die berühmte Klosterbibliothek.

Nach knappen 30 Minuten war die Führung beendet und wir genossen im Biergarten des ehem. königl. bayerischen Forsthauses bei schönstem Sonnenschein unsere Schlusseinkehr. Vielen Dank an Heinz und Ferdl für den gelungenen Ausflug.